BASSBUDE

Tag: ARP 1601

SDIY Zusammenfassung 2016 - Backlog wächst

Ein Problem, dass offenbar viele Bastler haben, ist ein Haufen unfertiger Projekte, der sich auftürmt, weil man immer wieder neues anfangen will, Sachen bestellt, weil man fürchtet, dass sie dann später (wenn man dafür Zeit hat) dann nicht mehr da sind, und einiges mehr.
Auch ich lerne dieses Problem nun mehr und mehr kennen: im Letzten Jahr habe ich gegen Ende des Jahres "nur" den CS80 Shruti-Filter, ein paar Yusynth Module und den crOwBX gehabt. In 2016 haben sich dazu gesellt: der Minimoog Clone, der Jasper EDP Wasp clone, ein Polivox-Filter, ein Juno 106 Chorus Clone, zwei Clap-Synthesizer und zwei abgewandelte Thomas Henry Bass++ Module.
Im Wesentlichen sind 2016 zwei Projekte beendet worden: der SDSV Clone und der Syncussion SY-1 Clone - immerhin. Nicht zu vergessen auch, dass ich mein erstes selbst designetes nützliches PCB in Aktion gebracht habe: den MIDI-Trigger Converter. Mein MIDI-CV-Converter braucht derweil noch etwas Aufmerksamkeit, bevor man ihn als nützlich bezeichnen kann. Meinem ARP-Sequencer fehlt weiterhin ein Gehäuse (das Holz ist schon längst da), aber dafür habe ich eine komplette Küche von Grund auf selbst gebaut ;-) .
Der Vorsatz für 2017 ist demzufolge das Beenden diverser Projekte: crOwBX und Minimoog Clone, sowie der Jasper EDP Wasp Clone sollten fertig werden. Vermutlich in umgekehrter Reihenfolge.
Auch die diversen Drum-Module müssten zu schaffen sein (hier fehlt vor allem noch ein 19 Zoll Frontpanel -gehäuse.
Der Filter und der Chorus stellt mich vor eine Entscheidung, die ich eigentlich nicht fällen möchte: Mein Modularsystem ist momentan ein reines Yusynth-Modularsystem und eigentlich wollte ich das nicht aufweichen, sondern wenn dann noch ein "diverses"-Kabinett zusätzlich bauen. Ich fürchte allerdings, dass das noch eine ganze Weile auf sich warten lassen wird. Insofern werden die Module vermutlich doch in das schon fertige Kabinett wandern. Auch hier fehlen allerdings Frontpanele.

crOwBX Voice Cards Minimoog Clone 01 Minimoog Clone 02 Jasper EDP Wasp Clone Juno 106 Chorus Polivox Filter Shruti CS80 Filter Drummodule HC-2 ClapSnap und Bass++ MIDI-CV-Converter für crOwBX
Backlog wächst

Synth DIY 2015 Zusammenfassung

Das letzte Jahr war nicht übel, was mein Synthesizer Hobby anbelangt. Ich habe endlich umfangreich angefangen, meinen Yusynth Modular Synthesizer zu bauen und neben der Planung ein paar neuer Projekte wie dem Crowminmius, meinem MIDI-CV Konverter um endlich den crOwBX-Synthesizer in Betrieb nehmen zu können auch noch den Arp 1601 Clone soweit vollendet, dass dem nur noch ein Case fehlt. Zum Yusynth passend habe ich mein 66U-Cabinet gebaut. Zu guter Letzt habe ich für den Unterbau des Yusynth Modular Synthesizers ein Regal gebaut, wo links und rechts jeweils 15U 19" Rack passt. Dazwischen sollen möglichst an sowas wie Handtuchhaltern die Patchkabel für den Yusynth gehängt werden (herausziehbar). Weiterhin fehlt nun natürlich immernoch die weiße Lakierung sowohl des Cabinets, als auch des Unterschranks.

Im Backlog sind nun also ein Crowminmius, ein Shruti CS-80 Filter, ein paar Yusynth Module (ARP Filter, Steiner-Parker Filter, VCA, ADSR, noch ein Mixer) und mein eigenes MIDI-CV Modul für den crOwBX, welcher damit ja sozusagen auch noch im Backlog ist.
Für 2016 sind dann die angefnangen Projekte geplant und was halt sonst noch so dazwischen kommt. Ein EDP Wasp Nachbau scheint sich gerade anzubahnen.

Gesamtbild Cabinet, Arp 1601 und Unterschrank Yusynth Oszillatoren Yusynth AC-Mixer und Minimoog VCF Yusynth ADSR, VCA und LFO
Synth DIY Projekte 2015

ARP 1601 + TTSH VideoDemo

Es ist Spielzeit gewesen dieses Wochenende :-)
Und ich habe aus dem ganzen Material mal 15 Minuten zusammen geschnitten (für längere Videos müsste ich mich inklusive Telefonnummer bei YouTube registrieren, was ich nicht so wirklich einsehen will) und bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Allerdings nicht mit der Bildqualität, weswegen ich mir auch gleich eine gebrauchte Full-HD-Camera bei ebay geholt habe... Sollte also ein nächstes Video von mir online gehen, wird das hoffentlich auch eine bessere Bildqualität haben. Audio kommt direkt und unbearbeitet vom TTSH (obwohl irgendwo was übersteuert... vermutlich der ADA8000, über den ich den TTSH an meine Focusrite angeschlossen habe... naja - sei's drum... man bekommt eine Idee und ein bisschen distortion hat noch niemandem geschadet :-) ).
Zu sehen sind von einfachen oder geshuffleten 16er-Sequenzen über Filter-Steuerung mittels zweier 8-Step Sequencen (einmal Noten, einmal Filter-Cutoff) und paraphonischen Beispielen auch Wavetable-Beispiele, wo der Sequencer mit seinen 16 Steps die Wavetable darstellt, vom Oszillator 2 (Puls) den Step rein bekommt und dann wie ein Wavetable-Oszillator gespielt werden kann, indem einfach der Oszillator 2 vom TTSH gespielt wird.
Wie ersichtlich, war ich zu ungeduldig mit der Soundprobe - ein Gehäuse hätte ich in der Zeit auch bauen können :-D - naja... das kommt später ;-) .

ARP 1601 Smoketest

Nachdem die letzten Chips angekommen sind und in die Sockel gesteckt wurden und jetzt auch das Num-Pad-Set ankam stellt ich zunächst erfreut fest, dass ich die Tastenkappen auch ohne Demontage des Frontpanels aufsetzen konnte :-) . Nachdem nun also alles komplett bestückt ist, fehlen ja nun nur noch ein Gehäuse und der Smoketest mit nachfolgender Kalibrierung.
Jenen Smoketest habe ich gemacht und muss sagen, dass ich erfreut bin, wie reibungslos einfach alles out of the box funktioniert. Ein Video folgt...
Hoffentlich komme ich diese Wochenende mit meiner Oberfräse dazu, ein Gehäuse zu bauen - dann gibt's noch ein paar Bilder.

ARP 1601 Clone ARP 1601 Clone ARP 1601 Clone
ARP 1601 Clone Smoketest - Erfolg

ARP 1601 Clon 80% fertig

Das ging schnell :-). Aber es ist auch kein Wunder, wenn die Dokumentation des Projektes so gut ist und alle Teile da und sortiert sind...
Das einzige zu basteln war schlussendlich das abknipsen sämtlicher Lötlaschen der switches, sodass man die Switches überhaupt in den PCB stecken konnte - um sie anschließend zu verlöten.
Was nun noch fehlt ist ein Gehäuse und ein paar CA3086er Chips (da habe ich übersehen, dass die in der BOM als "hol' sie dir auf ebay oder alibaba" gekennzeichnet sind sowie ein paar Tastenkappen einer Tastatur (muss ich noch bestellen)..

ARP 1601 komplett bestückt ARP 1601 komplett bestückt Frontpanel Bastelarbeit an den Switches ARP 1601 Zwischenstand
ARP 1601 Clon komplett bestückt

ARP 1601 Clon

Mein TTSH (clon des ARP 2600) ist ja nun schon eine Weile fertig - die Tüftler bei Muffwiggler haben aber schon eine ganze Menge mehr um den TTSH herum gebaut. Für ARP Synthesizer gab es damals schon umfangreiche Erweiterungsoptionen: einen zusätzlichen Oscillator und LFO konnte man sich mit dem ARP Little Brother zulegen, ein Keyboard wie das ARP 3620 Keyboard und auch ein Step Sequencer wie der ARP 1601 gehören beispielsweise auch bei Arturias digitaler Emulation zum ARP2600V schon direkt mit dazu.

Auf Muffwiggler hat sich ein Nutzer hingesetzt und nach den alten Schematics den ARP 1601 nachgebaut und PCBs dazu verkauft. Auch ich habe mir dabei ein PCB besorgt und die Teile dazu und werde demnächst einen Sequencer für meinen TTSH haben :-)

ARP 1601 Frontpanel Detail ARP 1601 PCB und Frontpanel ARP 1601 Frontpanel Detail ARP 1601 Parts
ARP 1601 Clon PCB, Frontpanel und sortierte Bauteile